mail
Startseite > Aktuelles

Aktuelles

Pflege der Dritten

Mit einem künstlichen Gebiss im Mund muss man sich um Karies keine Sorgen mehr machen. Das heißt allerdings nicht, dass Träger von Zahnprothesen sich gar nicht mehr um Ihre Dritten kümmern müssen. Eine unzureichend gereinigte Prothese nimmt mit der Zeit einen unangenehmen Geruch an. Man sollte Zahnprothesen also ebenso regelmäßig reinigen wie natürliche Zähne. Eine handelsübliche Zahnbürste / Prothesenbürste sowie eine handelsübliche Zahnpasta reichen für die tägliche Pflege der Dritten aus. Zum Reinigen sollte man die Prothesen/ Teilprothesen immer aus dem Mund nehmen damit man auch die eigenen Zähne im Mund gut reinigen kann. Bei der Reinigungsprozedur kann es leicht passieren, dass einem die Prothese aus der Hand gleitet und ins Waschbecken fällt. Damit die künstlichen Zähne beim Aufprall nicht zu Bruch gehen, legen Sie das Waschbecken besser mit einem Handtuch aus. Von der regelmäßigen Anwendung sprudelnder Reinigungstabletten raten wir ab, der Sauerstoff schadet auf Dauer dem Prothesenmaterial. Handelsübliche Ultraschallgeräte sind effektiver und reinigen sanft. Außerdem empfehlen wir auch die Dritten zweimal im Jahr kontrollieren zu lassen, ob die künstlichen Zähne noch richtig sitzen oder ob die Prothese nachgebessert werden muss bzw. die Mundschleimhäute gesund sind.

Eintrag vom: 24.03.2009